Letztes Feedback

Meta





 

Samstag (23.11.) bis Montag (9.12.) - Tut uns echt leid!

Liebe Leute:D

Am Samstag sind wir morgens mit unseren Gasteltern auf einen Pferdemarkt gegangen. Er war in der Stadt, in der wir zur Schule gehen. Weil der Winter bald kam und in England ein Überschuss an Pferden herrscht, wurden dort gute Pferde sehr billig versteigert. Wir sahen uns zuerst alle Pferde an, verliebten uns in einige und gingen dann in den Ring, um einige Auktionen anzuhören. Danach waren wir noch einkaufen und gingen dann wieder heim. Abends waren wir mit einigen Freunden im örtlichen Pub, wo wir sehr viel Spaß hatten Sonntags waren wir zum Mittagessen mit einer befreundeten Familie in einem anderen Pub. Es war sehr lecker und wir hatten die Aussicht auf ein wunderschönes weißes Pferd, das fast wie ein Einhorn aussah:D Nachmittags fuhr unsere "Mutter" unsere beiden Schwestern wieder ins Internat, während wir Butterplätzchen buken. Leider hatte sie auf dem Weg eine Autopanne, sodass wir den ganzen Nachmittag nutzten, in aller Ruhe unendlich viele Plätzchen zu backen und zu verziehren. Montags war nichts los, außer Schule, Hausaufgaben, Tee und Fernsehen. Dienstags gingen wir nach der Schule mit unserer "Mutter" zu den Ponies, denen wir mal wieder Unmengen von Karotten vorbeibrachten ("We're not supposed to feed them while they're in the nature reserve, but they love their carots!". Donnerstags starteten wir nach der Schule mit einigen Freunden einige lustige Aktion:D Der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien ist charity day, an dem traditionell die Oberstufe etwas aufführt. Der Rest der Schule zahlt Eintritt, der dann gespendet wird. Wir hatten uns zusammen mit einigen Freundinnen das Thema "Zombie Apocalypse" ausgedacht. Also verkleideten und schminkten wir uns als Zombies und fingen an, einen lustigen/grusligen Film zu drehen. Unsere "Mutter" bekam einen richtigen Schrecken als sie uns abholte:D Freitags brachen wir zu einem Wanderwochenende mit den Pfadfindern auf. Zwei unserer Freundinnen sind Pfadfinder und hatten uns dazu eingeladen. Freitag abends liefen wir im dunkeln zu einer Hütte im lake district, wo wir das Wochenende verbringen würden. Die Hütte war echt schön, nur dass sie sehr kalt war und man zu einem "Raumwechsel" die Hütte verlassen musste. Außerdem stand in den Toiletten auf dem Boden das Wasser etwa 10cm hoch. Samstag morgens entdeckten wir erst als wir aufstanden, wie schön der Ort war, an dem die Hütte lag, das es ja am abend vorher dunkel gewesen war. Am Samstag verbrachten wir den ganzen Tag mit wandern. Wir hatten Brotzeit dabei und genossen den wunderschönen Tag draußen und kehrten erst abends in die Hütte zurück. Dann verbrachten wir den abend mit Küchenmusik (die Pfannen haben jetzt evtl ein paar Beulen mehr...) und einem Puzzle mit 200 Teilen, für das wir obwohl wir zu siebt waren sechs Stunden brauchten. Am Sonntag wanderten wir noch ca. drei Stunden und machten uns dann wieder auf den Heimweg. Obwohl wir das Wochenende echt genossen hatten, waren wir zuhause wieder froh, warm, trocken uns sauber zu sein Montags und dienstags drehten wir an unserem Zombiefilm weiter. Das machte sehr viel Spaß, besonders die Szenen, in denen wir Lehrer erschrecken konnten:D Mittwochs gingen wir nach der Schule mit unserer "Mutter" wieder zu den Ponies und buken hinterher Zimtsterne ("You should open a german restaurant in Cumbria!". Donnerstags hatten wir den ganzen Tag statt Unterricht Chor, da abends das Weihnachtskonzert war. Deswegen gingen wir nach der Schule mit zu einer Freundin. Dort aßen wir, machten uns schick (Kleid und Locken/geglättete Haare:D) und gingen dann rechtzeitig zum Konzert wieder in die Schule. Das Konzert war ein voller Erfolg und alle waren echt begeistert. Besonders das letzte Lied war toll, weil es nicht auf dem Programm stand. Die Schulleiterin hielt eine Dankesrede zum Schluss des Konzerts, während der auf einmal alle Lichter ausgingen. Daraufhin tauchte der Chor mit Kerzen überall im Publikum auf und sang das letzte (und beste) Lied. Freitags gingen wir während der Schulzeit mit dem Chor zum Weihnachtsbazar der Grundschule, um dort zu singen. Abends ging unsere "Mutter" zu einem Weihnachtsessen mit ihren Freundinnen während wir mit unseren beiden Schwestern und der Freundin unserer kleinen Schwester allein zuhause blieben. Wir bauten den Weihnachtsbaum zusammen (ja, es war ein Plastikbaum...) und schmückten ihn. Da er aber so hässlich war beschlossen wir bald, lieber die Hunde und uns mit Lametta zu behängen, wobei sehr lustige Fotos entstanden. Samstags waren wir mit unserer kleinen Schwester und deren Freundin in Kendal, um einige Weihnachtsgeschenke zu besorgen. Nach einigen Orientierungsschwierigkeiten fanden wir Kendal dann doch sehr schön und fanden alles was wir brauchten:D Sonntags gingen unsere Schwestern wieder ins Internat zurück. Wir verbrachten den Tag damit, das Weihnachtsgeschenk für "unsere Familie" zu basteln. Es war ein Kalender, den wir mit Fotos und allem was wir finden konnten, verziehrten. Heute machten wir nach der Schule einen Tanz für unsere Zombie Apocalypse. Den Rest des Tages verbrachten wir mit Tee, Hausaufgaben, Essen und noch mehr Tee

Bis bald Paula & Clara

9.12.13 21:07

Letzte Einträge: Freitag und Samstag, Sonntag, Montag und Dienstag, Mittwoch bis Dienstag (tut uns leid...), Mittwoch(13.) bis Freitag(22.), Dienstag bis Samstag

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen